Arequipa & Valle del Colca

13.05.-19.05.2013

Von Copacabana ging es dann zu Max und meinem letzten gemeinsamen Stopp, Arequipa sowie dem Valle del Colca. Die Busfahrt von Copacabana über Puno nach Arequipa dauert ca. 10h und kostet in Copacabana läppische 12,22€ (110 Bol) wenn man das Ticket in einem der Reisebüros auf der Hauptstraße kauft, in Seitenstraßen bekommt man es sogar schon für 10€ (90 Bol).

In Arequipa angekommen ging es mir leider nicht so gut (irgendwie den Magen verdorben), so dass ich direkt um 19 Uhr ins Bett bin. Der folgende Tag diente der Erholung sowie der Informationsbeschaffung für unseren Ausflug ins Valle del Colca. Das Valle del Colca ist wohl der tiefste Canyon der Welt (bzw. laut Lonely Planet wurde wohl entdeckt, dass der Nachbarcanyon 150m tiefer sein soll. Das Ganze ist in meinen Augen aber Quatsch, weil die Tiefe angeblich von den umgebenden 5000ern aus gemessen wird und somit eher als schöngemessen betrachtet werden kann) und gilt neben den Vulkanen El Misti und Chachani als Hauptattraktion von Arequipa (obwohl der Canyon gute 6h Busfahrt entfernt liegt). Im Tal selbst liegt dann die sogenannte Oasis, in der es vier Hostels gibt, allesamt mit Pool ausgestattet. Die Übernachtungspreise sind mit ca. 4,50€ (15 Sol) durchaus als Preiswert einzustufen.

Wie immer kann man mit einem rundum-sorglos Paket in einer geführten Tour dorthin gelangen (ca. 35€; 120 Sol), oder man macht es wie Max und ich: mit dem Bus für 5€ (17Sol) pro Strecke (6h) nach Cabanaconde und von dort aus dann einfach selber in den Canyon laufen. Die Busse fahren mehrmals täglich vom Terminal Terrestre aus (unser Busunternehmen fuhr um 01:00 und um 08:00 morgens) über Chivay nach Cabanaconde. Zurück geht es dann entweder um 06:00 Uhr morgens oder um 14:00 Uhr nachmittags. Es gibt aber wohl auch noch andere Busunternehmen, welche zu leicht anderen Zeiten fahren. Will man im Valle del Colca die große Wanderung machen (8h bis zur Oasis), so MUSS man den Bus von Arequipa aus um 01:00 Uhr nehmen oder eine Nacht extra in Cabanaconde verbringen und dann früh morgens loslaufen (vermutlich die beste Lösung, für uns kam das mangels Zeit aber leider nicht in Frage). Nimmt man, wie wir es gemacht haben, den Bus um 08:00 Uhr, so ist man erst um 14 Uhr in Cabanaconde und schafft den langen 8h Treck zur Oasis nicht mehr vor Einbruch der Dunkelheit. Die geführten Touren haben den Vorteil, dass man direkt im Hostel abgeholt wird und das sie u.a. am Cruz del Condore stoppen, von wo aus man Condore beim Fliegen beobachten kann. Auf der anderen Seite sind die aber natürlich auch etwas teurer. Egal ob man alles auf eigene Faust macht oder mit einer geführten Tour, man muss auf jeden Fall für ca. 21€ (70 Sol) das sogenannte Boleto Turistico erwerben, sozusagen die „Eintrittskarte“.

Da wir wie gesagt erst um 14 Uhr in Cabanaconde angekommen waren, blieb uns nur noch der kurze Treck (2h) ins Tal. Max und ich sind uns einig, dass der Grand Canyon vielleicht nur halb so tief ist, aber das Valle del Colca dennoch leicht in den Schatten stellt. Nichtsdestotrotz bietet sich einem ein toller Ausblick auf das Tal und die Oase und ist definitiv einen Besuch wert.

Um 16 Uhr in der Oase angekommen sind wir dann noch kurz schwimmen gegangen und anschließend war der Tag dann auch schon vorbei. Nachts hatte ich eine kleine Maus (das Nagetier versteht sich) im Bett, die es an meinen Füßen wohl kuschlig warm fand, aber ansonsten war der Aufenthalt in der Oase durchaus entspannend.

Am nächsten Morgen ging es dann denselben Weg hinauf, den wir Tags zuvor hinab gelaufen waren. Für den Aufstieg benötigten wir 3 – 3,5h. Wichtig ist, dass man genug zu Essen und zu Trinken mitnimmt. Auch wenn der Aufstieg vielleicht nicht besonders lange dauert, so hat er es doch in sich, da man bereits auf über 2000m anfängt und über 1000 Höhenmeter hinauf muss. Um 14 Uhr ging es dann zurück nach Arequipa, wo Max und ich unseren letzten gemeinsamen Abend verbrachten. Für ihn ging es Tags darauf zurück nach Deutschland und für mich weiter nach La Paz, Bolivien.

Advertisements
Leave a comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: